Sturm Vivian (1990)


Mehrere Meter hoch, kreuz und quer liegendes Sturmholz. Bild: Auswirkungen von Sturm Vivian in Zweisimmen BE. Ulrich Wasem, WSL 1991.

Eine grosse Menge Sturmholz wurde auf der Lukmanier-Passhöhe 1900 Meter über Meer zwischengelagert. Eine Schutzmassnahme gegen Borkenkäferbefall. Bild: Ulrich Wasem, WSL 1990.

Auswirkungen von Sturm Vivian in Disentis.A. Sialm 1990.

Die ausgesuchte WSL Versuchsfläche vor der Räumung. Bild: Auswirkungen von Sturm Vivian in Schwanden GL. Ulrich Wasem, WSL 1991.


Vivian war ein schwerer Orkan, der im Februar 1990 in Europa wütete und auch in der Schweiz grosse Schäden verursachte. Hierzulande traf der Sturm vor allem die  nördlichen Voralpen, wo grosse Flächen Gebirgswälder zerstört wurden. Auf dem grossen Sankt Bernhard wurden Windböen von bis zu 268 km/h gemessen. Im Gegensatz zum Sturm Lothar richtete Vivian im schweizerischen Mittelland nur geringfügige Schäden an.