13. März 2018, 17.15 - 18.30 Uhr

Transformative Resilienz als Schlüssel zur Risikobewältigung

Bern


Der Begriff der Resilienz beschreibt die Fähigkeit, angesichts von Veränderungen und Ungewissheiten zu überleben oder sich erfolgreich anzupassen und zu gedeihen. Solche Störungen können durch anhaltenden Stress oder akute Ereignisse verursacht werden. Resilienz stellt deshalb ein nützliches Konzept dar, um präventive und vorausschauende Ansätze im Umgang mit Risiken zu entwickeln. Anhand von Beispielen im Bereich Naturgefahren prüft David Bresch den Resilienzbegriff auf seine Tauglichkeit - auch im Kontext der Klimaanpassung. Die Veranstaltungsreihe "Mobiliar Lab Lectures" bringt führende Forscherinnen und Forscher nach Bern. Die Vorträge sind öffentlich und richten sich sowohl an Fachleute wie die interessierte Öffentlichkeit.

Mehr Informationen