Einwirkungsarten


Rutschungen können Gebäude auf verschiedene Arten beschädigen. Im ersten Fall wirkt auf das Gebäude der Druck der auftreffenden Rutschung ein. Der Schaden ist in diesem Fall anhängig von der Bewegungsenergie, welche eine Funktion der Rutschgeschwindigkeit und der auftreffenden Rutschmasse ist.

 

Im zweiten Fall befindet sich das ganze Gebäude auf dem Rutschkörper. Dabei ist es weniger schlimm, wenn das Haus auf einem grossen, sich gleichmässig bewegenden Rutschkörper steht. Falls das Gebäude aber auf Grund steht, welcher sich unterschiedlich schnell bewegt, wirken Differentialbewegungen destabilisierend auf die Gebäudekonstruktion ein.

 

Im letzten Fall steht das Gebäude unmittelbar über der Anbruchnische. Dadurch, dass sich der Untergrund unter dem Gebäude absenkt, besteht für das Gebäude in diesem Fall eine akute Absturzgefahr.