Schema Lawinenniedergang


Anrissgebiet

Das Anrissgebiet ist der Ausgangspunkt einer Lawine. Lawinen lösen sich bei Hangneigungen von ca. 30-50°. Ist der Anriss punktförmig, spricht man von einer Lockerschneelawine, ist er linienförmig und scharfkantig, handelt es sich um eine Schneebrettlawine.

 

Sturzbahn

Die Sturzbahn ist das Bewegungsgebiet einer Lawine. Sie kann flächig oder in Runsen konzentriert sein.

 

Ablagerungsgebiet

Das Ablagerungsgebiet ist die Zone, wo die Lawine ausläuft und schliesslich zum Stillstand kommt. Dies geschieht bei Hangneigungen unter 10-20° oder wenn die Lawine auf einen Gegenhang trifft. Die Länge der Auslaufstrecke ist dabei abhängig von der Schneebeschaffenheit und der Geschwindigkeit der Lawine zu Beginn der Auslaufstrecke. Der abgelagerte Schnee wird als Lawinenkegel bezeichnet.