Wärmegewitter

Wärmegewitter entstehen durch das lokale Aufsteigen feuchtwarmer Luft, wenn die Verlagerung der Luftpakete aufgrund der starken Aufheizung der Erdoberfläche weit in die Troposphäre hineinreicht.

 

Solche Wärmegewitter ereignen sich überwiegend in den Nachmittags- und Abendstunden im Sommer, weil die Wärme der Erdoberfläche dann am grössten ist.