Pinatubo Philippinen

Vulkanische Asche

Der staubartige Auswurf (bis 2mm gross) eines Vulkans aus Glaspartikeln, die beim Zerplatzen der aufsteigenden Gasblasen in flüssigem Magma entstanden sind, wird als vulkanische Asche bezeichnet. Mit Verbrennungs-rückständen im Sinn des üblichen Asche-Begriffs hat vulkanische Asche nichts zu tun.

 

Vulkanische Asche kann bei einer Vulkaneruption sehr weit verstreut werden. Sie weist eine sehr hohe Dichte auf und kann durch ihr Eigengewicht sogar Gebäudedächer zusammenbrechen lassen. Beim Ausbruch des Pinatubo im Juni 1991 beispielsweise sind zahlreiche Menschen wegen einstürzenden Hausdächern ums Leben gekommen.