Auftrag

Naturgefahren gehören zum Lebensraum Schweiz. Mit dem Ziel, die Vorbeugung zu fördern, hat der Bundesrat 1997 die Nationale Plattform Naturgefahren PLANAT gegründet. Ihr Auftrag zielt im wesentlichen in drei Stossrichtungen:

Lawinenverbauung Albanas

Strategische Arbeit

PLANAT ist im Bereich Naturgefahren auf strategischer Ebene tätig.

Die Plattform setzt sich dafür ein, dass die Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz, ihre natürlichen Lebensgrundlagen und erhebliche Sachwerte effektiv vor Naturgefahren geschützt werden. Der Erfolg des Risikomanagements wird periodisch überprüft und dokumentiert.

Murgang am Glyssibach, Brienz

Bewusstseinsbildung

PLANAT wirkt auf einen langfristigen Paradigmenwechsel im Umgang mit Naturgefahren hin.

Die Kommission fördert den Wechsel von der reinen Gefahrenabwehr zu einer Risikokultur und sorgt dafür, dass Massnahmen ergriffen werden, die ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich effizient sind.

Sandsäcke im Einsatz

Koordination

PLANAT sorgt dafür, dass Doppelspurigkeiten vermieden und Synergien besser genutzt werden.

Die Plattform pflegt den Austausch von Wissen und Erfahrung sowohl innerhalb der Schweiz als auch mit dem Ausland.